Werkstattunterricht

Kontakt
Termine
Portrait
Home

Werkstattangebote / Materialien

Die Lernangebote des Werkstattunterrichtes...

Yannick prüft gründlich, welches Werkstattangebot er als nächstes bearbeiten möchte.Käufliche Materialien (z.B. Sabefix, Little Professor, Klammerkarten) müssen nicht im Klassensatz angeschafft werden; einige Medien stelle ich nur vereinzelt zur Verfügung und Arbeitsblätter können bei Bedarf nachkopiert werden. Dies spart viel Geld und ermöglicht auch ohne großen Kostenaufwand ein breit gefächertes Materialangebot.

Arbeitsblätter setze ich möglichst selten ein, da das Sortieren und Abheften in manchen Klassen einen größeren zeitlichen Stellenwert einnimmt als das Denken... ("In welche Mappe kommt das???") Dass die meisten Arbeitsblätter nur einseitig bedruckt sind, widerspricht außerdem unserem Auftrag, die Schüler zum verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen anzuleiten; bewährt als "Arbeitsblatteinsparmaßnahme" haben sich Arbeitsaufträge, die im Schulheft zu bearbeiten sind, oder laminierte "Arbeitsblätter", die mit Folienstift beschriftet und nach der Chefkontrolle gereinigt werden. Auch hier genügen von beiden Varianten etwa je drei Exemplare.

Zusätzlich zu den vom Lehrer vorgegebenen Angeboten kommt dem Angebot "Freie Wahl" eine besondere Bedeutung zu. Hier sucht sich jeder Schüler selbst eine angemessene Aufgabenstellung, deren Umsetzung er vom Lehrer überprüfen lässt. "Angemessen" bedeutet hier, dass das Angebot dem Kind einen Lern- oder Wissenszuwachs ermöglicht. Das Üben von 1+1 - Aufgaben im Zahlenraum bis 10 beispielsweise kann ein angemessenes Angebot für einen Erstklässler sein, nicht aber für einen Drittklässler.

Inhalt:
- Grundlagen
- Chefprinzip
- Angebote
- Kontrolle
- Auswirkung